Baroness „Yellow&Green“

Nach 3 Jahren Pause melden sich Baroness jetzt mit einem neuen Album zurück, streng nach Farbfolge nach Red und Blue Record als „Yellow&Green“ betitelt.

Im Vergleich zu den vorigen Alben geht der Ton von „Yellow&Green“ deutlich mehr ins Melodische, was dem Album allerdings nur gut tut da der weniger raue, präzise Stil umso mehr für Gänsehaut sorgt. Kurz gesagt: Das Album ist Phänomenal!
Außerdem wurde das Cover wieder vom Band Gitarristen/Sänger John Dyer-Baizley (der auch Kvelertaks erstes Album verschönert hat)  gemalt und sieht entsprechend großartig aus.

Außerdem muss man vor einer Band die ihre Alben mit dem selbem Farbcode versehen wie die Pokémon Gameboy Spiele einfach respektieren!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Baroness „Yellow&Green“

  1. perfectart sagt:

    …sei herzlich gegrüßt…
    lange war ich nicht mehr auf deinem blog… jetzt umgezogen, doch nach wie vor interessant. Katharsis! das gelingt/misslingt uns doch täglich aufs neue…

    war mein thema in den letzten tagen!

    alles gute wünscht dir

    gabriele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: