Exkurs: Internet und Wortschatzverarmung

Digitaldegeneriert

Wisst ihr: Im Gegensatz zu vielen anderen netzaktiven Personen im meinem Alter kann ich die Argumente der Digitophoben 50+ Fraktion manchmal sogar verstehen; naja, so ein bisschen wenigstens. Das Twitter, Facebook und Instant Messaging „der Kultursprache Deutsch ein Ende bereiten“ (Frei nach Jürgen Trabant) glaube ich zwar nicht, aber trotzdem ist es mitunter schon ziemlich verfickt unterhaltsam was das Alltagsleben so daraus macht.

Ein Beispiel: Letztens habe ich eine alte eMail wiedergefunden. Die Mail liegt einmal im ersten Entwurf und in der finalen Version vor (weil die erste angeblich nicht akzeptabel war).

Ursprungsversion:

Das Kabel scheint an der Klinke zum Quellengerät (iPhone) irgendwie lose zu sein, denn der Sound auf dem linken Hörer ist nicht vorhanden, außer wenn man das Kabel an eben jener Stelle knickt.
Das Ungewöhnliche hierbei ist, dass ich keinerlei Gewalt auf das Kabel ausgeübt habe, genau dasselbe ist mir merkwürdigerweise übrigens auch bei dem original Kabel (K 450-Kopfhörer) passiert.

Ich habe den Kopfhörer am  bei Amazon.de gekauft, das Freisprechset am 22.5.2011 an selber Stelle, ist hier ein Umtausch o.ä. möglich?

Wohlan,

S.Keil

Entgültige „akzeptable“ Version:

Kabel kaputt

Und da sag mir nochmal einer ich hätte es nicht versucht!

Advertisements
Getaggt mit , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: