Schlagwort-Archive: Musik

The Fat Man – Mr. Death

Mal wieder was aus der Kuriositäten-Sammlung: Ein kleiner spoken word Song aus einem FMV-Adventure aus den 90ern.

Gemacht vom Team um den legendären Fat-Man.

Viel Spaß!

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

Sequence Theory Project

Dringende Musikempfehlung coming through!

Sequence Theory Project ist wunderbar seichter Trip-Hop/Electro mit leichten Breakcore-Einflüssen und vielleicht ein bisschen Björk hier und da.

In anderen Worten: Ein Traum!

Und das beste an der Geschichte, da die Band eine starke Anti-Konsum, Anti-Kapitalistische Einstellung vertritt, ist jegliche Geldabgabe beim „Kauf“ beider erschienen Alben vollkommen freiwillig und individuell.

Schaut doch einfach mal auf der Bandcamp Seite vorbei.
Insbesondere für Fans von Bands wie Massive Attack, Björk und Igorr interessant!

Getaggt mit , , , , ,

I feel so Avantgarde right now

Anscheinend ist vorher noch niemand auf die Idee gekommen zu Black Metal zu tanzen.
Das Resultat ist erstaunlicherweise ganz nett anzuschauen und auch ein kleines bisschen hypnotisch.

 

[UPDATE] Kleine Korrektur am Rande: Ich musste soeben von Wikipedia erfahren, dass das hier kein Black Metal sondern Blackgaze ist. Meine Hoffnung das Shoegaze ein zu lächerliches Genre wäre um eigene Sub-Genres abzuwerfen ist damit wohl über den Jordan…

Getaggt mit , , , ,

Horn of the Rhino – Brought Back

Ich scheine in letzter Zeit irgendwie stark in Richtung Doom-Metal zu schwanken.

Kein Ahnung wieso mir gerade Horn of the Rhino so gut gefällt, vielleicht weil in Spanien (wo die drei herkommen die Doom-Stimmung gerade sehr authentisch ist wenn man jung ist, oder weil der Sänger ausnahmsweise mal nicht klingt wie’n kaputter Staubsauger mit Halsschmerzen? Eigentlich auch egal Songs wie dieser sind der Grund wieso ich keine Drogen zu nehmen brauche, das hier dröhnt auch ohne Halluzinogene.

Außerdem: Dämonen-Minotaurus-Penis. Was will man mehr? Außer ner Aspirin vielleicht.

Getaggt mit , , , , ,

Lego – in your Face!

Lego

Wenn man der im Internet vorherrschenden Meinung sind LEGOs die Manifestation des Schmerzes (wenigstens wenn man drauf tritt), da ist es ja nur passend mal ein LEGO-Musikvideo mit entsprechender Musik zu produzieren, da anscheinend wieder einmal niemand Bock Extreme-Speedcore-Terror-Breakcore-Gabber-Noise hatte – was auch nicht schwer zu verstehen ist weil es sich anhört als würde man ein kaputtes Kohle-Mikro in einen industriellen Fleischwolf werfen – entschied man sich einfach für ein bisschen seichten Hardcore.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , ,

Roboboobies

Wenn man auf Action-Rollenspiele steht führte vorletztes und letztes jahr kein Weg an The Witcher 2 vorbei, spätestens das traditionellen CD Project Update auf die Enhanced Edition machte es zum besten Zeitvernichter der letzten Jahre.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , ,

Goodies, nützliche

Leute lieben es Zeugs umsonst zu kriegen, egal ob arm ob reich – gibt es etwas für umme ist jeder dabei.

Dabei muss das jeweilige Geschenk nicht einmal für irgend etwas gut sein, selbst aufblasbare Riesen Q-Tips des gescheiterten Nokia Spiele-Handys N-Gage erfreuten sich größter beliebtheit. Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Pineapple Thief – All the Wars

Entschuldigt die momentane Artikel-Armut, aber ich bin im Moment am Rande des Nervenzusammenbruchs, AHahaHAhahahAhaHAhaHAHahA..sorry kleiner Ausraster.

Zum Glück schmeißt mir Amazon aber grade jetzt ein paar nette Alben an den Kopf, unter anderem auch Pineapple Thiefs All the Wars, zieht’s euch rein:

Getaggt mit , , ,

Parkway Drive – Atlas

Wer sich in der Szene bewegt, und bis heute nicht mitgekriegt hat, dass Parkway Drive nach steilem Aufstieg nun schon geraume Zeit das Aushängeschild von Epitaph Records ist, der hat wirklich etwas verpasst oder lebt wahrscheinlich in Papua Neuguinea.

Nun hat Epitaphs neues Steckenpferd, pünktlich zur November Tour durch Deutschland, ein neues Album rausgehauen.

Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Black Moth

Ich scheine in letzter Zeit einen Fimmel (hihi, Fimmel) für Stoner Rock/Metal zu entwickeln. Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängt, dass ich seit dem 3.9. in einer geschlossenen Entzugsstation arbeite, oder ich einfach nur so geistig verwahrlose; was aber klar ist – Black Moth sind super, viel Spaß! 


 

Wenn es euch gefällt, kauft doch das Album, die Band ist noch in den Kinderschuhen und jede verkaufte Platte hilft die Warhscheinlichkeit zu erhöhen, dass bald ein neues, noch geileres Album rauskommen kann.

Getaggt mit , , , , ,